FotoUpdate: Friedhof Der Erotik 2

Der zweite Teil meiner Reihe „Friedhof Der Erotik“ ist nun online. Ursprünglich wollte ich die Fotos wie üblich nach meinem Stil in Schwarz/Weiss oder Sepia machen. Aber dann hatte ich spontan Lust mal was ganz anderes zu machen und die Bilder in Farbe zu zeigen. Mir gefällts so sehr und hoffe natürlich euch auch?!! Ist mal was anderes finde ich.

Weitere Bilder von schaurig schönen Friedhöfen und deren wunderschönen Engelsstatuen kommen bald. Diese werden wahrscheinlich in meiner Tradition Schwarz/Weiss sein.

Hier geht es zur Galerie >>>

Auf den Spuren von NOSFERATU

Hier ist mein Bericht und Ehrung von einen meinen „Filmhelden“. Die aktuellen Meldungen über die Grabschändung gibt mir schon zu denken und finde das ne absolute Sauerei. Es gibt mir schon ein schahles Gefühl, ausgerechnet jetzt den Bericht zu veröffentlichen, es ist wahrhaftig Zufall. Hier gehts zum Bericht:

Mein neues Fotobuch angekommen

Nun sind meine Bilder der Serie „Friedhof der Erotik“ in Form eines Fotobuches.

Sieht super aus, Fine Art Druck, edel und extrem detailtreu. Bin sehr zufrieden, zumal zum ersten Mal mein Dark Surreal Stil richtig dargestellt ist bei einem Druck. Nicht ganz billig, aber es ist es wert!

Nachtrag:
Das Video befindet sich in der Video Gallery / Diverses

Friedhof der Erotik

Die Fotos von FRIEDHOF DER EROTIK sind nun online. Die Bilder machte ich vor einem Jahr. Es war eine sehr intensive Zeit, ich tauchte in eine andere Welt hinein. Surreal und mystisch wirkten auf mich die Eindrücke der Friedhöfe. Es fühlte sich fast wie abgeschottet an. In der Ferne hörte man die Alltagsgeräusche der Städte, der Verkehr. Der Wind bliess eine leichte Brise, die Vögel zwitscherten und dennoch herrschte eine Stille und Ruhe, aber auch sehr unheimlich. Lange Zeiten war ich ganz allein und so liess ich mir die Orte auf mich wirken und ich fotografierte sehr intensiv, ich vergass die Zeit. Ich besuchte zwei Friedhöfe an zwei verschiedenen Tagen und ich schätze ich war je mindestens 7-8 Stunden unterwegs ohne Pause, so sehr nahmen mich die Orte in den Bann. Als ich die Friedhöfe verliess, schien es mir als tauchte ich wieder auf in die reale Welt, als erwachte ich von einem Traum.

Hier geht es zur Galerie >>>