Halloween 2018 mit Dario Argento

Dieses Jahr habe ich beschlossen, den Halloween Abend wieder in Rom zu verbringen und zwar im Profondo Rosso Store, wo Dario Argento jährlich vorbei kommt und seine Fans trifft. Der Meisterregisseur kam dieses Jahr mit etwas Verspätung, aber das tat dem Anlass keinen Abbruch. 100 Fans gewährte man Eintritt in die heilige Halle des Horrors und Giallos. Wie immer begleitete Luigi Cozzi und seine Frau den Anlass und managten den Einlass, damit alles gut funktionierte. Dario Argento war in guter Laune und es war aufregend und bewegend dem Meister wieder begegnen zu können, paar Worte auszutauschen und den Moment geniessen. Er war beeindruckt und freute sich, als er erfahren hatte, dass ich extra wegen ihm aus der Schweiz angereist bin mit 7 Std. pro Weg. Als ich ihm sagte, dass ich direkt von Bern angereist bin, erzählte er mir, dass er damals in Bern war betreffend Locationsuche für den Film Suspiria, daher kenne er die Stadt. Es hätte also sein können, dass für den Film Suspiria auch in Bern gedreht wird!

Er unterschrieb mir sämtliche Sachen und ich gab ihm mein herzliches Dankeschön (inklusive Kirschschoggi aus der Schweiz) für all die grossartigen Filme, die er gemacht hatte und mir sehr viel bedeuten. Und ich merkte, dass er sich wirklich freute über meine Geste und Worte. Ein sehr bewegender Moment für mich. Zuvor am späten Nachmittag besuchte ich noch das berühmte Dario Argento Museum im Keller vom Profondo Rosso Laden. Da ich allein war, konnte ich all die tollen Requisiten aus den Filmen und die Atmosphäre geniessen. Ich nutzte auch die Gelegenheit den neusten Film von Luigi Cozzi zu kaufen und gleich von ihm unterschreiben zu lassen. Während der Signierstunde gingen die ladeninternen Stifte alle mehr oder weniger nicht mehr. Zum Glück hatte ich einen ganzen Satz bei mir (Gold, Silber, Violet und Schwarz) welche ich spontan Luigi und Dario zur Verfügung gab, so konnte die Signierung problemlos weitergemacht werden und jeder bekam noch sein Autogramm.

Danke an Dario Argento, dass er sich die Mühe machte für die Fans da zu sein und danke auch an Luigi Cozzi, dass er sich für den jährlichen Anlass engagiert und das völlig kostenlos für die Fans. Das trifft man heutzutage nicht mehr oft an.

Bilder-Galerie

« 1 von 3 »

[ Zurück ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere